Fundstück: Joachim Steinhöfel über das irre Gerichtsverfahren Reitschuster/Youtube

(Fundstück von Dirk Maxeiner)

Immer wenn man glaubt, es geht nicht mehr irrer, wird man eines besseren respekive schlechteren belehrt. Hier erklärt Anwalt und Achgut.com-Autor Joachim Steinhöfel die neusten Finten und Wendungen in einem von Boris Reitschuster angestrengten Verfahren gegen Youtube. Weil die Anwälte von Youtube nicht in der Lage sind eine Vollmacht des Unternehmens vorzulegen, schlägt Das Berliner Gericht eine Verfahrensweise vor, die schlicht und einfach nicht zulässig ist, wenn man sich an das Recht hält. Und das sollte man auch von einem Berliner Gericht erwarten können. Die Sache wird allmählich spannend. Steinhöfel erklärt sie auch für Nicht-Juristen gut verständlich.